Windpark

Windpark

Energiewende weiterentwickeln

Die Energiewende ist für uns Grüne von zentraler Bedeutung. Als Küsten- und Agrarland sind wir in Niedersachsen für das Thema Klimaschutz besonders sensibilisiert. Um unsere Klimaschutzziele zu erreichen und eine saubere und sichere Versorgung zu gewährleisten, müssen wir aus Atom, Kohle, Öl und Gas aus- und auf erneuerbare Quellen umsteigen. Dass eine 100-prozentige Versorgung mit Öko-Energie möglich ist, zeigt unser Grünes Energieszenario.

In Niedersachsen ist das jetzt Regierungsprogramm. Energiewende heißt für uns zuallererst: Energie einsparen und effzienter nutzen und auch Energie in Bürgerhand. Den notwendigen Ausbau von Erneuerbaren Energien wollen wir menschen- und naturverträglich gestalten. Die Chancen, Risiken und Belastungen, die mit der Energiewende verbunden sind, müssen sozial und regional gerecht verteilt werden.

Dazu wollen wir die Energiewende vor allem dezentral weiter entwickeln. So kann der notwendige Netzausbau reduziert werden. Um die dezentrale Energiewende und „Energie in Bürgerhand“ zu stärken, haben wir in Niedersachsen eine Beratungsstelle für Energiegenossenschaften (www.bürgerenergie-nds.de) und die Landesregulierungskammer für kleine Netzbetreiber eingerichtet. So können die Fragen vor Ort schneller geklärt und regionale Besonderheiten berücksichtigt werden. Wir haben ein Klimaschutzgesetz mit verbindlichen Landeszielen auf den Weg gebracht. Durch die vorgezogenen Neuwahlen kann dieses wichtige Projekt erst nach der Wahl mit starken Grünen im neuen Landtag verabschiedet werden. Im Entwurf (http://gruene.lv/4oo) verpflichtet sich das Land zu einem „Integrierten Energie- und Klimaschutzprogramm Niedersachsen (IEKN)“, das konkrete Maßnahmen zum Erreichen der Ziele enthält.

Print Friendly, PDF & Email

Verwandte Artikel